Frage zum Wiederbeschaffungswert

Frage zum Wiederbeschaffungswert

Bei den kalkulatorischen Abschreibungen geht man von den Wiederbeschaffungspreisen aus. Diese können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Werden die Abschreibungen auf Basis der Wiederbeschaffungspreise kalkuliert, müssen mit dem gegenwärtigen Umsatz die zukünftigen Sachanlagen „verdient« werden. Bei der Berechnung des Wiederbeschaffungspreises geht man von einem Wiederbeschaffungsindex (WBI) aus. Der WBI drückt die Preisrelation zwischen dem aktuellen Jahr und dem Jahr der Wiederbeschaffung aus.

Video-Antwort